Die Taufe: ein ganz besonderer Tag

Die Taufe ist nach der Geburt eines Kindes meistens das erste große Fest, zu dem die gesamte Familie und ein ausgewählter Freundeskreis eingeladen wird. Die Taufe wird im Taufgottesdienst kirchlich gefeiert. In der Regel werden im Vorweg durch die Eltern des Kindes die Taufpaten ausgewählt. Diese übernehmen während der Taufzeremonie eine wichtige Rolle. Sie können beispielsweise den Täufling über das Taufbecken halten oder die ausgewählte Taufkerze an der Osterkerze entzünden.

Die Taufkerze ist ein tolles und sehr persönliches Geschenk von den Paten an das Kind. Es gibt verschiedene Taufkerzen mit ganz unterschiedlichen Motiven, für die man sich entscheiden kann. Beispielsweise gibt es ganz klassische Motive wie den Fisch oder die Arche Noah oder modernere wie einen niedlichen Elefanten einen Wal oder einen Heißluftballon. Jede Kerze vermittelt mit ihrem Symbol eine ganz besondere Botschaft. Ein Heißluftballon kann zum Beispiel bedeuten, dass man dem Patenkind Mut, Freiheit und Abenteuerlust schenkt. Der Wal oder Leuchtturm steht für Heimat und guten Orientierungssinn im Leben.

Das Wichtigste bei der Auswahl einer Taufkerze ist, dass sie von Herzen kommt und, dass das Motiv zum Kind und zum Paten passt. Die Taufkerze kann entweder jedes Jahr zum Geburtstag als Lebenslicht angezündet werden oder wird in der Vitrine verstaut und zur Konfirmation wieder hervorgeholt. Wahlweise kann es passend zum Motiv der Taufkerze auch Patenkerzen geben, die die Paten von den Eltern geschenkt bekommen, um sich zu für die Unterstützung der Paten zu bedanken und sich an die Taufe zu erinnern. Die Bindung zwischen diesen Beteiligten ist eine ganz besondere. Die Paten können den Eltern unterstützend zur Seite stehen und auch bei der Erziehung helfen. Die Kinder haben durch die Patenschaft zusätzlich zu den Eltern vertraute Ansprechpartner an die sie sich wenden können. 

Die Tauffeier findet meistens im ersten Lebensjahr statt und stellt die Aufnahme in die christliche Religionsgemeinschaft dar. Sie schenkt dem Kind und der Familie einen ganz besonderen und sehr festlichen gemeinsamen Tag. Es gibt viele Gestaltungsfreiräume. Neben der Musik und der Dekoration in der Kirche kann später bei der Feier vieles individuell ausgesucht und entschieden werden. Beginnend mit den Einladungskarten, können auch Tischkarten und Gastgeschenke organisiert werden. Die Tischdekoration kann einem Motto folgen. Wenn das Motiv der Taufkerze ein Segelboot, Wal oder Anker ist, bietet es sich an, auch die Tischdekoration maritim und in verschiedenen Blautönen zu halten. Sollte die Taufkerze eher verspielt oder blumig sein, wird auch die Tischdekoration in zarten Pastelltönen ein absoluter Hingucker. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Für das leibliche Wohl kann entweder ein Restaurantbesuch sorgen oder aber eine tolle Torte, die ggf. auch das Dekorationsmotto aufgreift. Hierbei zählt allerdings vor allem eines: Hauptsache es schmeckt. Man kann sich also bei der Organisation einer Taufe kreativ ausleben und bei rechtzeitiger Planung den Tag so richtig genießen.