Kater Leo und der gestreifte Pullover

Kater Leo und der gestreifte Pullover

Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2020

Seite 3 von 3

<– Zurück zum Anfang der Geschichte

Er holte die Stricknadeln aus dem Korb und legte los. Natürlich unter der Anweisung des kleinen Spinnchens. „Juhuuu!“, es klappte tatsächlich. Zwar sehr mühselig, aber es ging voran.

„Man, sind die Dinger spitz!“, schimpfte Leo, wenn er sich an den Nadeln pikste. Zwischendurch musste eine Anprobe gemacht werden, damit der Pullover auch passte. Dass kitzelte vielleicht, als das Spinnchen um Leo herumkrabbelte, um Maß zu nehmen.

Die beiden strickten jetzt gemeinsam. Leo am Rückenteil des Pullovers und das Spinnchen war fast mit den Ärmeln fertig geworden. Als die letzte Anprobe folgte und Leo sich im Spiegel betrachtete, war er glücklich, wie lange nicht mehr. Er fand sich ganz toll in dem Pullover und das Spinnchen hatte viel Spaß an der außergewöhnlichen Beschäftigung.

„Sag mal, wie heißt du eigentlich?“, fragte Leo. Die Frage fiel ihm gerade noch rechtzeitig ein. „Isa, so rufen mich alle“, sagte sie und verschwand an ihrem seidenen Faden. „Wir könnten ja mal wieder etwas zusammen machen“, meinte Leo. Aber da war Isa bereits weg.

Leo hatte noch genug zu tun. Schnell hatte er alles aufgeräumt und die restliche Wolle und die Stricknadeln in den Wollkorb zurückgepackt. Den neuen Pullover hatte er in seinem Korb versteckt und wollte ihn erst zu einem besonderen Anlass tragen.

Abends, als die Menschen von der Arbeit nach Hause zurückkehrten, lag Leo ganz erschöpft in seinem Katerkorb und ruhte sich von dem aufregenden Tag aus. Wie jeden Abend freute sich die Menschenfamilie auf ihn und er wurde freudig begrüßt und gestreichelt.

„Mensch Leo, du bist ja völlig verschwitzt! Und deine Pfoten sind ja ganz zerstochen! Was hast du nur wieder angestellt?“

„Miau“, ertönte es nur aus dem Katzenkorb.

Als alle auf dem Sofa Platz nahmen und es sich bequem gemacht hatten, holte sich die Frau den Strickkorb und wollte an ihrem Schal weiter stricken. „Komisch!“, sagte sie. „Wo ist nur die ganze Wolle hin? Gestern war doch noch viel mehr da!“

Leo sagte keinen Muks und schmunzelte vor sich hin, weil er an seinen schönen Pullover dachte. Dabei schlummerte er gemütlich ein.

Anzeige

 

Link zum Buch unserer 23 schönsten Gute Nacht Geschichten

1 Kommentar zu „Kater Leo und der gestreifte Pullover“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.